VABOE-Blatt 01.2020 Vorschau

VABÖ-Blatt 1/2020:
Der Weg Österreichs zu fairer Rohstoffpolitik

Das neue VABÖ-Blatt zum Thema Rohstoffe ist da – und als Download auch im Homeoffice verfügbar. Neben einem Interview mit Herbert Wasserbauer von der AG Rohstoffe findet sich darin allerhand Wissenswertes rund um die künftige Gestaltung österreichischer Ressourcenpolitik. Lesen Sie gleich rein.

Neu erschienener Bericht zeigt:
Der Circularity Gap der Weltwirtschaft ist zu groß

In Österreich und Europa gibt es starke politische Bemühungen, um uns hin zu einer Kreislaufwirtschaft hin zu bewegen. Der Circularity Gap Report 2020 zeigt allerdings, dass die Zirkularität der globalen Wirtschaft rückläufig ist. Was das für uns bedeutet, und was nun zu tun ist, auch angesichts der Coronakrise, haben wir uns angesehen.


© Dominik Wiedenhofer, basierend auf Daten des United Nations Environment Program - International Resource Panel (UNEP-IRP): http://www.resourcepanel.org/global-material-flows-database

Aufschlussreiche Studie:
Gesellschaftlicher Wohlstand mit weniger Ressourcen möglich

Ein bewusster Umgang mit unseren Ressourcen ist Grundlage der Kreislaufwirtschaft. Dass aber in Industrieländern mit Ressourcen allgemein nicht gerade sparsam umgegangen wird, ist keine Neuigkeit. Wie unnötig hoch der Verbrauch ist, hat nun ein Forscherteam der Universität für Bodenkultur in Wien (BOKU Wien) aufgezeigt.


© Peter Böni, www.pixelio.de

Von KonsumentInnen gewünscht?
„Nostalgische“ Milchverpackungen aus Einwegglas sind schlecht für die Umwelt

„Erste Testverkäufe sind vielversprechend“, das sagt der Geschäftsführer der Vereinigung österreichischer Milchverarbeiter im ORF-Interview und bezieht sich damit auf Milchprodukte im Einwegglas, die seit kurzem wieder in Österreichs Supermarktregalen zu finden sind. Mit den vor 15 Jahren verschwundenen Mehrwegflaschen für Milch haben diese aber wenig zu tun. Dabei wären sogar die gängigen Tetrapacks umweltfreundlicher als […]


© pixabay.com | annca

Bitte um Teilnahme an dieser Umfrage:
Berücksichtigen Sie beim Kauf eines Laptops die Umweltauswirkungen?

Die Müllberge steigen, die Ressourcen schwinden – und der Erde fehlt die Zeit, sich zu regenerieren. Geräten wie bspw. Laptops länger zu nutzen und weniger häufig auszutauschen, ist daher sinnvoll. Aber ist eine längere Produktnutzungsdauer überhaupt möglich? Und welche Anreize und Angebote müsste es geben, damit KonsumentInnen ihren Laptop länger nutzen? Im Rahmen der Masterarbeit […]


© FH Campus Wien

Ressourcenschutz und Abfallwirtschaft an der FH Campus Wien:
„Nachhaltiges Ressourcenmanagement“ studieren

Das berufsbegleitende Bachelorstudium „Nachhaltiges Ressourcenmanagement“ der FH Campus Wien vermittelt technisch-naturwissenschaftliche Grundlagen, eine fundierte wirtschaftliche Ausbildung und setzt einen Schwerpunkt beim Umweltrecht. Die AbsolventInnen lernen aus erster Hand und werden darauf vorbereitet, im Berufsleben zu BotschafterInnen und BeraterInnen für Umwelt, Ressourcen und die Abfallwirtschaft zu werden.


© Claus Weisweiler, pixelio.de

Digitalisierung und Industrie 4.0:
Innovationen verbrauchen mehr Ressourcen, als sie einsparen

Dass die Digitalisierung und Technologisierung den Ressourcenverbrauch reduzieren, glaubt kaum noch jemand. Dennoch versprach sich das deutsche Bundeswirtschaftsministerium, dass mit der immer stärkeren Vernetzung auch von Alltagsgegenständen mit dem Internet genau das passieren wird. Die Wirtschaft werde nachhaltiger, wenn also zum einen der Kühlschrank Lebensmittel selber nachbestellen kann, aber auch Industrie-Roboter und Anlagen aus der […]

Neues Bachelor-Studium
Nachhaltiges Ressourcenmanagement

Ab Oktober 2016 startet der neue berufsbegleitende Bachelor-Studiengang für Nachhaltiges Ressourcenmanagement an der FH Campus Wien. Das Studium qualifiziert für künftige Aufgaben in Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen, die mit Ressourcenminimierung in Produktentwicklung, Prozessen und Organisationen zu tun haben. Bewerbungen sind ab sofort möglich.