Abfallvermeidung greifbar machen:
Ein Monat für Re-Use

Weil Irland zu viel Müll produziert, wurde dort heuer schon zum dritten Mal der Oktober zum Re-Use-Monat ausgerufen: 31 Tage lang wurden in drei irischen Regionen Repair-Cafés, Tauschevents, Workshops, Stadttouren und mehr abgehalten, um der Bevölkerung zu zeigen, dass es Alternativen zur Wegwerfgesellschaft gibt.


© Peter Böni, www.pixelio.de

Von KonsumentInnen gewünscht?
„Nostalgische“ Milchverpackungen aus Einwegglas sind schlecht für die Umwelt

„Erste Testverkäufe sind vielversprechend“, das sagt der Geschäftsführer der Vereinigung österreichischer Milchverarbeiter im ORF-Interview und bezieht sich damit auf Milchprodukte im Einwegglas, die seit kurzem wieder in Österreichs Supermarktregalen zu finden sind. Mit den vor 15 Jahren verschwundenen Mehrwegflaschen für Milch haben diese aber wenig zu tun. Dabei wären sogar die gängigen Tetrapacks umweltfreundlicher als […]


© Martin Schemm, www.pixelio.de

Nachhaltige Alternativen:
Bekleidung aus Obst, Kork und Holz

Ananasleder, Fischernetze, Zellulosefasern – Auf den Laufstegen der Welt könnte es schon bald um mehr als nur die Schnitte gehen. Denn Innovatives spielt sich in Europa aktuell bei den Materialien ab. Die EntwicklerInnen werden immer erfinderischer, gerade wenn es um nachhaltige Alternativen zu Baumwolle, herkömmlichem Leder und Kunstfasern geht. (Quelle: enorm)


© Beeofix

Mehrwegverpackungen:
Frischhalten mit dem Bienenwachstuch

Ein Beeofix-Upcycling-Bienenwachstuch zum Einpacken von Lebensmitteln ist einfach in der Verwendung und spart über seine Produktlebenszeit etwa 400 Gramm Plastikfolie ein. Hergestellt werden die Tücher in Handarbeit in Niederösterreich aus Upcycling-Baumwollstoffen.


Foto: BMNT/Paul Gruber

Kreative Schulprojekte gesucht:
Wettbewerb „Abfallvermeidung macht Schule“

Um gute Projekte und Ideen, wie Abfälle vermieden werden können und damit Ressourcen, Umwelt und Klima geschont werden, zu fördern, schreibt das Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus im Rahmen der Umsetzung des Abfallvermeidungsprogramms 2017 den Schulwettbewerb „Abfallvermeidung macht Schule“ aus. AbfallberaterInnen dürfen zur Unterstützung hinzugezogen werden. Einsendeschluss ist der 19. Oktober. Die besten Einreichungen werden […]


© pixabay.com | annca

Bitte um Teilnahme an dieser Umfrage:
Berücksichtigen Sie beim Kauf eines Laptops die Umweltauswirkungen?

Die Müllberge steigen, die Ressourcen schwinden – und der Erde fehlt die Zeit, sich zu regenerieren. Geräten wie bspw. Laptops länger zu nutzen und weniger häufig auszutauschen, ist daher sinnvoll. Aber ist eine längere Produktnutzungsdauer überhaupt möglich? Und welche Anreize und Angebote müsste es geben, damit KonsumentInnen ihren Laptop länger nutzen? Im Rahmen der Masterarbeit […]

Abfallvermeidungspotential bei Lebensmittel und im Bau
Quelle: BMNT, Foto links: Fotograf UBA/Gröger, Foto rechts: Fotograf Christoph Fuchs

Bundesabfallwirtschaftsplan:
Größtes Abfallvermeidungspotential bei Lebensmitteln und im Bau

Österreich steht zwar in der EU bei der Recyclingrate hinter Deutschland an der zweiten Stelle, aber in der Abfallwirtschaft gibt es weiterhin Handlungsbedarf, insbesondere bei Lebensmitteln und im Baubereich. Das Umweltressort des BMNT (Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus) stützt sich im Bundesabfallwirtschaftsplan 2017 im Sinne der Ressourcenschonung, des Umweltschutzes und der Schadstoffminimierung auf die Abfallhierarchie […]


Screenshot Bundesabfallwirtschaftsplan

Aktueller Bundesabfallwirtschaftsplan:
Maßnahmen für die Abfallvermeidung bis 2023

Alle sechs Jahre wird der Bundesabfallwirtschaftsplan neu erstellt, jener von 2017 ist nach erfolgter Öffentlichkeitsbeteiligung nun abgeschlossen. Während der zweite Teil Praxisempfehlungen für die Behörden enthält, beschreibt der erste die abfallwirtschaftliche Situation und Maßnahmen zur Abfallvermeidung (Kapitel 5 „Abfallvermeidungsprogramm“). Der VABÖ empfiehlt Ihnen insbesondere die Kapitel: „Abfallvermeidung in Betrieben und anderen Organisationen“ (5.5.2), „Abfallvermeidung in […]