BMK-Initiative "Clever einkaufen für die Schule":
Weniger Plastik, mehr Klimaschutz und Qualität beim Schuleinkauf

Plastikarmes Schreiben, Malen, Spitzen, Zeichnen, Kleben, Jausnen und dabei das Klima schützen. Eltern können für den Schuleinkauf im kommenden Semester ein Zeichen setzen. Die Initiative „Clever einkaufen für die Schule“ des Klimaschutzministeriums unterstützt alle Eltern dabei.


Photo by Helloquence on Unsplash

"Wirtschaft fordert Klimaschutz":
Offener Brief des Klimavolksbegehrens fordert nachhaltige Wirtschaftsinvestitionen

In einem gemeinsamen Offenen Brief wenden sich über 200 VertreterInnen der österreichischen Wirtschaft an die Bundesregierung und fordern Investitionen in eine nachhaltige, krisensichere Wirtschaft. Initiiert wurde dies vom Klimavolksbegehren, welches übrigens von 22. bis 29. Juni in die Eintragungswoche startet.

Neu erschienener Bericht zeigt:
Der Circularity Gap der Weltwirtschaft ist zu groß

In Österreich und Europa gibt es starke politische Bemühungen, um uns hin zu einer Kreislaufwirtschaft hin zu bewegen. Der Circularity Gap Report 2020 zeigt allerdings, dass die Zirkularität der globalen Wirtschaft rückläufig ist. Was das für uns bedeutet, und was nun zu tun ist, auch angesichts der Coronakrise, haben wir uns angesehen.

Parlamentarischer Entschließungsantrag der Grünen
Stopp dem Wegwerfwahn! Maßnahmen zur Förderung der Langlebigkeit von Produkten

Nachhaltiges Ressourcenmanagement ist im Rahmen der Klimaschutzdebatte ein zentrales Thema, auch im letzten parlamentarischen Umweltausschuss Anfang Oktober. Die Oppositionsparteien lieferten dazu Vorschläge, die aber von SPÖ und ÖVP – teils bereits routinemäßig – vertagt wurden. Unter dem Motto „Stopp dem Wegwertwahn“ trat die grüne Umweltsprecherin Christiane Brunner dafür ein, die Nutzungsdauer der Produkte zu verlängern […]


Foto: BMLFUW

Qualifizierung zu praxisorientierten UmweltpädagogInnen:
Umpädicus – Lehrgang 2016 erfolgreich abgeschlossen

Mit ausgezeichnetem Erfolg haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer den Lehrgang zum Umpädicus 2016 abgeschlossen und dafür das Zertifikat „Qualifizierung zum/zur praxisorientierten Umweltpädagogen/-pädagogin“ erhalten. Ziel des Umpädicus-Lehrgangs ist es, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu befähigen, komplexe Themen wie Klimaschutz, Abfall, Ressourcen, Nachhaltigkeit etc. kindgerecht zu vermitteln.