Projektergebnisse veröffentlicht:
Repair- & DIY-Urbanism mit Maßnahmenbündeln fördern

In dem Projekt „Repair- &Do-it-yourself-Urbanism“ zeigen IHS und DIE UMWELTBERATUNG Wege auf, um Abfallmengen, Rohstoffverbrauch und Transportwege zu reduzieren — die Unterstützung von Repair- und DIY-Initiativen im städtischen Raum wird eingehend untersucht. Erste Erkenntnisse wurden nun veröffentlicht.

VABÖ Blatt 3.20
VABÖ Blatt 3.20

VABÖ-Blatt 3/2020:
Let’sFIXit – Reparaturkultur in die Schule bringen

Den Weg aus der Wegwerfgesellschaft schaffen wir nur, wenn wir bei der jungen Generation Bewusstsein für die planetaren Grenzen schaffen und sie dazu inspirieren, Ressourcenschonung in ihren Alltag zu integrieren. Mit den Let’sFIXit Unterrichtsmaterialien wird das möglich. Dazu gibt es im März auch einen Workshop für Pädagog*innen in Wien. Im neuen VABÖ-Blatt werden die Materialien […]

Hybride Abfallwirtschafts- und Recyclingkonferenz von 18.-20.11.:
VABÖ-Geschäftsführer bei Recy & DepoTech

Österreichs größte Abfallwirtschafts- und Recyclingkonferenz wird heuer in einem hybriden Format stattfinden. Von 18. bis 20. November wird auf der Montanuni Leoben und in Konferenzräumen online über aktuelle Themen und Herausforderungen der Abfallwirtschaft diskutiert. VABÖ-GF Matthias Neitsch wird den Textil-Themenblock moderieren und einen Vortrag über Repair Cafés halten.

Zwischenbilanz in Salzburg, Start in Wien:
Reparaturförderung nützt KundInnen, Betrieben und Umwelt

Eine wirksame Möglichkeit, unseren Ressourcenverbrauch zu senken, indem Reparieren gefördert wird, ist das Modell des Reparaturbonus. In Salzburg wurden in den ersten fünf Monaten seit Einführung bereits über 1.500 Reparaturen gefördert. Das nützt KundInnen, Betrieben und der Umwelt. Und nun gibt es auch in Wien mit dem „Wiener Reparaturbon“ ein eigenes Modell.

Online-Angebot von Repair Café Tirol am 20.5.2020:
Webinar „Visible Mending mit Sashikotechnik“

Wie es auch von zuhause aus gelingen kann, Menschen in der Durchführung von Reparaturen zu unterstützen, zeigt das Repair Café Tirol diese Tage vor. Wer etwa die Sashikotechnik zum Flicken von Kleidung kennenlernen möchte, kann sich jetzt zum kostenlosen Webinar am 20. Mai anmelden.


© Paul-Georg Meister, pixelio.de

Von linear zu zirkulär:
Weg vom Recycling – hin zu echter Kreislaufwirtschaft

Allzu oft dreht sich eine scheinbar kreislaufwirtschaftlich orientierte Diskussion um Recycling. Dabei übersieht sie einen wesentlichen Punkt: Damit echte Circular Economy umgesetzt werden kann, müssen wir uns vom Fokus auf Abfall wegbewegen – hin zu aktiver Vermeidung durch Re-Use und weitere Modelle. Das proklamiert Alexandre Lemille. (Quelle: MakingItMagazine)

Parlamentarischer Entschließungsantrag der Grünen
Stopp dem Wegwerfwahn! Maßnahmen zur Förderung der Langlebigkeit von Produkten

Nachhaltiges Ressourcenmanagement ist im Rahmen der Klimaschutzdebatte ein zentrales Thema, auch im letzten parlamentarischen Umweltausschuss Anfang Oktober. Die Oppositionsparteien lieferten dazu Vorschläge, die aber von SPÖ und ÖVP – teils bereits routinemäßig – vertagt wurden. Unter dem Motto „Stopp dem Wegwertwahn“ trat die grüne Umweltsprecherin Christiane Brunner dafür ein, die Nutzungsdauer der Produkte zu verlängern […]