Quelle: BMNT, Fotograf/in: UBA/Gröger

Teurer, weniger Inhalt, mehr Verpackungsmüll:
Getränkedosen in Kleinformat verschwenden noch mehr Ressourcen

Es sei ein Angriff auf das deutsche Mehrwegsystem, warnte im April die Deutsche Umwelthilfe (DUH). Nun sind die Coca-Cola-Minidosen mit 0,15 Liter Füllvolumen im Handel erhältlich. Im Verhältnis zu ihrem Inhalt verbrauchen die Kleindosen mehr Ressourcen und Energie als die ohnehin umweltschädlichen größeren Getränkedosen.


© EAK Austria GmbH/APA-Fotoservice/Schedl

Gemeinsame Schulprojektwoche von EAK und MA48:
Cool ist, wer richtig trennt

„Lässig Sammeln statt uncool Wegwerfen” war das erfolgreiche Motto der Schulprojektwoche im Bildungszentrum Kenyongasse (Wien, 7. Bezirk), veranstaltet auf Initiative der Elektroaltgeräte Koordinierungsstelle Austria GmbH (EAK) gemeinsam mit der MA 48. Die Schülerinnen und Schüler lernten, woher die Materialien für ihre Smartphones und andere Geräte kommen, worauf sie bei der Abfalltrennung achten sollten und sammelten […]


© Martin Jäger, www.pixelio.de

Resolution vom Umweltverband Vorarlberg:
Mit Pfand gegen Littering

Littering, also das achtlose Wegwerfen von Abfällen im öffentlichen Raum, nimmt zu und damit die Verschmutzung unserer Umgebung. Ein besonders drastisches Beispiel sind die riesigen Mengen an Plastik in den Weltmeeren. Zu den Verursachern gehört das Littering an Land, das wir auch in Österreich zur Genüge kennen. So kämpfen auch die Vorarlberger Gemeinden zunehmend mit […]


© Elisabeth Pollak, ÖKOBÜRO

ExpertInnendiskussion bei ÖKOBÜRO:
Nachhaltige Entwicklungsziele müssen auf die Agenda der Regierung

In Sachen nachhaltige Entwicklungsziele der Vereinten Nationen (SDGs) kann sich Österreich von Deutschland etwas abschauen: Dort führt die Kanzlerin selbst den Umsetzungsprozess, unterstützt wird sie von den Staatssekretariaten und einem Sachverständigenrat aus Wissenschaft, Wirtschaft und Zivilgesellschaft. So ein Ansatz wäre auch für Österreich nicht nur wünschenswert, sondern notwendig, sagt ÖKOBÜRO-Geschäftsführer Thomas Alge in seiner Begrüßung […]

Abfallvermeidungspotential bei Lebensmittel und im Bau
Quelle: BMNT, Foto links: Fotograf UBA/Gröger, Foto rechts: Fotograf Christoph Fuchs

Bundesabfallwirtschaftsplan:
Größtes Abfallvermeidungspotential bei Lebensmitteln und im Bau

Österreich steht zwar in der EU bei der Recyclingrate hinter Deutschland an der zweiten Stelle, aber in der Abfallwirtschaft gibt es weiterhin Handlungsbedarf, insbesondere bei Lebensmitteln und im Baubereich. Das Umweltressort des BMNT (Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus) stützt sich im Bundesabfallwirtschaftsplan 2017 im Sinne der Ressourcenschonung, des Umweltschutzes und der Schadstoffminimierung auf die Abfallhierarchie […]


Wirklich kompostierbare Sackerln tragen zum Beispiel dieses Symbol © VABÖ

EU-Kommission veröffentlicht Bericht:
Oxo-abbaubare Kunststoffe potentiell gefährlich

Um den Verbrauch von Plastiksackerln zu reduzieren, sah die entsprechende europäische Richtlinie von 2015 unter anderem vor, dass oxo-abbaubare Kunststoffe untersucht werden sollten. Der Bericht der Kommission liegt nun vor, mit eindeutigen und zwar negativen Ergebnissen. (Quelle: RECYCLING magazin)


© KFM, pixelio.de

Per Urteil entschieden:
Sperrmüll in Deutschland nicht überlassungspflichtig

Das deutsche Bundesverwaltungsgericht hat im Februar entschieden, dass Sperrmüll nicht andienungspflichtig ist. Das heißt, dass die Sammlung von Sperrmüll nicht ausschließlich in die Zuständigkeit der Kommunen fällt, sondern auch von autonomen, etwa gewerblichen Sammlern durchgeführt werden kann. In Österreich ist die Situation differenzierter.


© Stephanie Hofschläger, pixelio.de

Auftaktveranstaltung Plattform Kreislaufwirtschaft Österreich:
Österreich auf dem Weg in die Kreislaufwirtschaft: Chancen, Herausforderungen, Instrumente, AkteurInnen

Im neuen Regierungsprogramm gibt es ein klares Bekenntnis zur Kreislaufwirtschaft, die sowohl Gegenstand der UN Nachhaltigkeitsziele als auch des Ende 2015 verabschiedeten Kreislaufwirtschaftspaketes der Europäischen Kommission ist. Im Dezember 2017 haben die EU Institutionen bereits eine vorläufige Einigung über die Revision der europäischen Abfallgesetzgebung erreicht, die ein wichtiger Teil des Kreislaufwirtschaftspaketes ist.


© WKO

Gedanken zur Nachhaltigkeitsagenda für Getränkeverpackungen:
Viele Wege führen nach Rom

Die Nachhaltigkeitsagenda reduziert Treibhausgasemissionen im gesamten Lebenszyklus von Getränkeverpackungen, schließt Stoffkreisläufe und kämpft gegen asoziales Littering. Eine Stellungnahme von Thomas Fischer, WKO. Anm. der VABÖ-Redaktion: Der VABÖ hat sich in der Vergangenheit mehrfach explizit für die Förderung von Mehrweg-Getränkeverpackungen eingesetzt und dabei auch die freiwillige Selbstverpflichtung der Wirtschaft kritisiert. Die Diskussion wird in den kommenden […]


© EWWR.EU, Logo LCUE

Europäische Woche zur Abfallvermeidung:
Jetzt Anti-Littering-Projekt einreichen!

Mit der europäischen Initiative „Let’s Clean-Up Europe“ sollen alle Anti-Littering-Aktivitäten in Europa, insbesondere lokale Flurreinigungsaktionen, unter einem Dach vereint und auf einer Online-Plattform gesammelt werden. Unter allen Eintragungen werden jährlich die besten und effizientesten prämiert. Damit wird ein deutliches Zeichen gegen das Littering und die wilde Ablagerung gesetzt. Dazu zählt jedes achtlose Wegwerfen von Abfällen […]