Studie von Südwind macht deutlich:
Alarmierende Zustände in Produktionsländern der Elektronikindustrie

Im Rahmen des Projektes Faire Elektronik-Lieferketten, in dem auch Re-Use Austria (vormals RepaNet) Projektpartner ist, hat Südwind eine Studie zu den Arbeitsbedingungen in der Elektronikproduktion veröffentlicht. Sie bringt alarmierende Zustände ans Tageslicht.

Neuester IPCC-Synthesebericht veröffentlicht:
Weltklimabericht: Kampf gegen Klimaerwärmung ist kein Spaziergang

Am 20. März ging der Weltklimarat (IPCC) mit dem letzten Teil des Weltklimaberichtes an die Öffentlichkeit. Das Ergebnis ist viel mehr als nur ernüchternd, denn es zeigt deutlich, dass die bisherigen Maßnahmen nicht ausreichen um die Welterwärmung wirksam einzudämmen.

Greenpeace ruft zum Mitmachen auf:
Warenvernichtung melden und Verpflichtung zur Weitergabe bewirken

Wissen Sie von Unternehmen, in denen neuwertige Waren entsorgt werden? Greenpeace sammelt im Rahmen der Aktion „Warenvernichtung melden“ Hinweise auf unnötige Verschwendung. Mitmachen ist ganz einfach und hilft dabei, künftig die Weitergabe solcher Waren zu bewirken.

Fachtagung Ressourcenschonung am 4.-5. Mai in Salzburg:
Anmeldung für Re-source 2023 ist geöffnet

Von 4. bis 5. Mai 2023 findet in Salzburg die Re-source 2023 statt. Bei der sechsten Fachtagung „Ressourcenschonung – von der Idee zum Handeln“ stellen Expert:innen in ihren Vorträgen Ansätze und Strategien für ein nachhaltiges Ressourcenmanagement auch zur Verringerung des Ressourcenverbrauches vor und zeigen neue Wege für die Umsetzung einer Kreislaufwirtschaft in der Praxis auf.

Circularity Gap Report 2023 zeigt:
Overshooting statt Troubleshooting: Globale Ökonomie braucht radikalen Wandel

Jedes Jahr im Jänner sorgt der Circular Gap Report für Aufsehen. Jedes Jahr ist die Betroffenheit groß, die Motivation nun endlich etwas zu ändern stark. Doch wie schaut es einige Monate nach der Veröffentlichung des Circularity Gap Reports 2023 aus? Was braucht es, um die eindringlichen Warnungen der Wissenschaftler:innen in innovative Pläne für eine bessere […]

Wissen über Abfalltrennung über Kreislaufwirtschaft auffrischen - per App:
Haushaltsabfall richtig entsorgen mit der neuen Digi-Cycle App

Diese Fragen haben sich wohl die meisten Personen beim Mülltrennen schon einmal gestellt: In welche Tonne gehört der Joghurtdeckel? Wohin kommt der Eierkarton? Die neue „Digi-Cycle“ – App von Saubermacher und ARA soll durch hilfreiche Informationen das Recycling vereinfachen und die Mülltrennqualität verbessern. Zusätzlich gibt es Prämien und noch bis Ende März die Chance auf […]

Einjährige Pilotphase für Re-Use-Box inTirol:
Mit der noamol-Box ist Re-Use in Tirol ganz einfach

Das Tiroler noamol-Netzwerk hat sich der Kreislaufwirtschaft verschrieben. Ein zentrales Tool für das tirolweite Re-Use-Sammelsystem ist die neue noamol-Box, eine Re-Use-Box zur Wiederverwendung gebrauchter Gegenstände. Sie ist seit Oktober 2022 in den ersten Pilotgemeinden im Einsatz.

Räubersachen bietet kreislaufwirtschaftlichen Onlineshop für Eltern
Kleidung für die Kleinsten: mieten statt neu kaufen

Mit Räubersachen gehören Kleiderberge aus Stramplern und Co. der Vergangenheit an. Das in Deutschland ansässige Unternehmen bietet in seinem 2015 gegründeten Onlineshop ökologisch hergestellte Kinderkleidung zur Vermietung an. Passt die Kleidung den Sprösslingen schließlich nicht mehr, kann sie einfach zurückgegeben werden.

Reparierbarkeit von Geräten soll für Verbraucher:innen leichter erkennbar werden
Europäische Kommission beschließt Energielabel für Smartphones und Tablets

Die Europäische Komission hat sich mit den EU-Mitgliedsstaaten auf die Einführung eines EU-Energielabels für Smartphones und Tablets geeinigt. Dieses soll die jeweilige Reparierbarkeit der Konsumgüter für Kund:innen leichter erkennbar machen und Hersteller:innen motivieren ihre Geräte nachhaltiger zu designen. Das Energielabel soll EU-weit ab 2025 auf allen Geräten zu finden sein.

„Bis es mir vom Leibe fällt“: Änderungsladen verlängert das Leben von alten Kleidungsstücken
Mode wiederbeleben: Der Änderungsladen, der alten Klamotten neues Leben einhaucht

Der Änderungsladen „Bis es mir vom Leibe fällt“, wird von Lisa Prantner in Berlin betrieben. Der Laden, den es seit 2012 gibt, ist einzigartig, weil er sich auf „veränderte“ und nicht auf „geänderte“ (reparierte) Kleidung konzentriert. Der Laden wird von drei Frauen geführt, die sich „Wachküsserinnen“ nennen, weil sie Kleidung mit Techniken wie Nähen, Filzen, […]