© S. Hofschlaeger, www.pixelio.de

Plastikflut mit ungewissen Folgen:
Mikroplastik in Leitungswasser nachgewiesen

Wenn Mikroplastik überall auf der Erde in Gewässern und mittlerweile sogar in Tafelsalz zu finden ist sowie von Meeresfischen gefressen wird, die auf unseren Tellern landen, kommt es dann auch im Leitungswasser vor? Eine Untersuchung ergab, dass im Durchschnitt 83 % der Leitungswasserproben aus mehreren Ländern aller Kontinente mit Mikroplastik verunreinigt sind. Wasser in Flaschen […]


© GLOBAL 2000

Erster Littering-Bericht von GLOBAL 2000:
Vermüllte Natur – typisch österreichisch?

Littering-Abfall hat in der Natur nichts verloren und doch ist er überall zu finden. Das kann schlimme Folgen für Natur, Mensch und Umwelt haben. Mit der DreckSpotz-App sammelte GLOBAL 2000 von Mai bis September mit der Hilfe von hunderten Freiwilligen Littering-Daten in der österreichischen Natur (VABÖ hat berichtet). 26.500 Stück oder eine knappe Tonne bzw. […]


Bild: Alexas_Fotos © - pixabay.com

Britische Initiative gegen Kunststoffverpackungen:
Die plastikfreie Abteilung im Supermarkt

Gerade wenn es schnell gehen soll, ist der nächste Unverpackt-Laden oft zu weit weg, im Gegensatz zum nächsten Supermarkt. In Großbritannien hat eine Umfrage ergeben, dass 91 % der Befragten sich eine kunststoffverpackungsfreie Abteilung in jedem Supermarkt wünschen. (Quelle: enorm)


© Greta Sparer

Industrielobbying gefährdet EU-Umweltmaßnahme:
Produzentenverantwortung für Einwegplastik auf der Kippe

Ein Wegwerflöffel aus Plastik ist praktisch und tut nicht weh? Bequemlichkeit auf der einen Seite bedeutet Leiden und Tod auf der anderen, vor allem für Meerestiere. Deshalb begrüßte der VABÖ den Vorschlag der EU-Kommission, die Verwendung von Einwegkunststoffprodukten stark zu beschränken, unter anderem sollten die Hersteller Kosten für die Abfallbehandlung und die Säuberung der Umwelt […]


© RepaNet

Umweltdachverband zur Kreislaufwirtschaft:
„Selbst der längste Weg beginnt mit dem ersten Schritt“

Von der Kreislaufwirtschaft ist Österreich noch weit entfernt, meint Umweltdachverbandspräsident Franz Maier, denn auch wenn man beim Recycling schon gut unterwegs ist, fehlt noch das Bewusstsein für Ressourcenschonung, die längere Nutzungsdauer von Produkten, den besseren Umgang mit Bauschutt und Elektrogeräten. (Quelle: Salzburger Nachrichten/APA)


© Erwin Lorenzen, www.pixelio.de

Verschmutzte Meere und Küsten:
EU-Kommission sagt Einwegplastik den Kampf an

Kunststoffe machen weltweit 85 % der Meeresabfälle aus. 70 % aller Abfälle im Meer entfallen auf eine Gruppe von zehn Einwegkunststoffprodukten und verloren gegangene oder zurückgelassene Fischfanggeräte. Um die ständig wachsende Plastikabfallmenge in den Weltmeeren und die noch wenig bekannten Risiken etwa für die menschliche Gesundheit einzudämmen, schlägt die Europäische Kommission Beschränkungen für diese Produkte […]


© Wolfgang Floedl, www.pixelio.de

Weil die Küsten von Müll geflutet werden:
Die App gegen Plastikverpackungen

Wenn Bananen, Orangen oder Eier zuerst geschält und dann in Kunststoff eingepackt werden – da wird das Abfallberaterherz schwer. Aber was kann man dagegen tun? Mit der App „Replace Plastic“ von Küste gegen Plastik kann jede/r ganz einfach Herstellern die Rückmeldung geben: Bitte weniger unnötige Plastikverpackungen!


Wirklich kompostierbare Sackerln tragen zum Beispiel dieses Symbol © VABÖ

EU-Kommission veröffentlicht Bericht:
Oxo-abbaubare Kunststoffe potentiell gefährlich

Um den Verbrauch von Plastiksackerln zu reduzieren, sah die entsprechende europäische Richtlinie von 2015 unter anderem vor, dass oxo-abbaubare Kunststoffe untersucht werden sollten. Der Bericht der Kommission liegt nun vor, mit eindeutigen und zwar negativen Ergebnissen. (Quelle: RECYCLING magazin)


Foto: CFalk / pixelio.de

REWE und Lidl machen den ersten Schritt:
Minimierung der Plastiksackerl in Europa wird forciert

Der Verbrauch von Plastiksackerl soll stark minimiert werden – das sieht eine EU-Richtlinie vor, um vor allem den Lebensraum Meer zu schützen. Bis Ende 2018 soll es keine kostenlose Abgabe der Plastiksackerl mehr geben, bis Ende 2019 soll eine generelle Reduktion aller Sackerl gemacht verpflichtend erfolgen. REWE und Lidl sind dabei Vorreiter und bieten Alternativen […]